Leben in der Schweiz – Information und Online-Beratung  

Schulden

Schulden sind ein schwierige und belastende Situation. Lassen Sie sich frühzeitig von einer Schulden-Beratungsstelle weiterhelfen.

Schlechte Lösungen

Kommerzielle Sanierer: Hände weg von kommerziellen Schuldensanierern, die ihre Dienste in Kleininseraten anbieten! Sie laufen Gefahr, viel Geld zu verlieren, ohne dass Ihre Schulden getilgt werden.

Konsumkredite: Sie können sich zwar kurzfristig etwas leisten, erhöhen damit aber Ihre Verschuldung. Die Budgets, die die Kreditinstitute für Sie machen, sind kaum je realistisch.

Leasingverträge: Hier ist nicht nur die Leasingrate sondern meist auch eine kostspielige Versicherung für das geleaste Objekt (Auto, Fernseher, Kameras etc.) zu bezahlen. Wer kurzfristig aus einem Leasingvertrag aussteigen will, hat enorme Mehrkosten.

Kreditkarten: Überziehen Sie Ihr Konto mit einer Kreditkarte, zahlen Sie 15% Schuldzinsen.

Kundenkarten: Versprechen zwar Rabatte, wenn Sie die Rechnung aber nicht im Verlaufe des Ausstellungsmonats bezahlen können, werden auch hier Schuldzinsen verrechnet. Zudem wird das Inkasso auf Ihre Kosten über eine Inkasso-Firma abgewickelt.
 
Achtung Inkassobüros
Firmen delegieren schwierige Inkassosituationen häufig an Inkassobüros, die sich in der Grauzone der Legalität bewegen. Lassen Sie sich unbedingt beraten, wenn Sie überteuerte Inkassorechnungen erhalten. 

Zum Thema: Konkurs, Pfändung, Schuldensanierung, Betreibung

Links: