Leben in der Schweiz – Information und Online-Beratung  

Medikamente

Alle Medikamente erhalten Sie in der Schweiz in der Apotheke. Ein Teil der nicht rezeptpflichtigen Heilmittel werden auch über die Drogerien verkauft.
 
Die Patienten holen im Prinzip die vom Arzt verschriebenen Medikamente in der Apotheke ab. In der Deutschschweiz geben die Ärzte ihren Patienten häufig selber die von Ihnen verschriebenen Medikamente ab.
 
Wichtig
Medikamente sind Teil einer medizinischen Therapie. Nehmen Sie diese daher nach den Vorgaben des Arztes. Lassen Sie sich keine Medikamente verschreiben, die Sie nicht einnehmen wollen. Wenn Sie Medikamente nicht genommen haben, teilen Sie dies dem Arzt mit, nur so kann er beurteilen, wie Ihre Behandlung vorankommt.
 
Medikamente haben ein Verfalldatum. Es lohnt sich nicht, sie aufzubewahren. Bringen Sie überschüssige Pillen, Salben und Sirups am Ende einer Behandlung in die Apotheke zurück.
 
Achtung
Medikamente sind Teil einer vom Arzt definierten Behandlung. Geben Sie daher Medikamente, die Ihnen verschrieben wurden, nicht an Dritte weiter.
 

Selbstmedikamentation

Die meisten Menschen behandeln Erkrankungen am Anfang kostengünstig selber. Für leichte Erkrankungen finden Sie in den Apotheken und Drogerien ein breites Sortiment von Medikamenten, für die Sie keine Verschreibung brauchen.
 
Empfehlung
Lassen Sie sich von den SpezialistInnen in der Apotheke oder Drogerie beraten. Verschwinden die Symptome nach ein paar Tagen nicht, gehen Sie zum Arzt.
Die Schweizer Gesundheitsbehörden warnen vor dem Kauf von Medikamenten über das Internet.

Links: