Leben in der Schweiz – Information und Online-Beratung  

Steuern von Privatpersonen

Die Höhe der Steuern wird mit einer jährlichen Steuererklärung festgestellt. Diese basiert auf dem Lohnausweis, den die Arbeitsgeber ihren Mitarbeitern ausstellen.

Die Steuern werden für Privatpersonen am Wohnort erhoben und können daher, je nach dem wo Sie wohnen, sehr unterschiedlich ausfallen. Die Steuererklärungen müssen den kantonalen Finanzämtern eingereicht werden. Diese nehmen die gesamte Steuerberechnung (Veranlagung) vor.
 
Empfehlung 
Die Steuergesetzgebungen erlauben zahlreiche Abzüge. Wenn Sie zum ersten Mal eine Steuerklärung ausfüllen, wenden Sie sich daher am besten an einen Steuerberater.

 

AusländerInnen mit C-Bewilligung

AusländerInnen mit einer Niederlassungsbewilligung C und anerkannte Flüchtlinge zahlen ihre Steuer wie SchweizerInnen selber jedes Jahr in mehreren Raten.

 

AusländerInnen ohne C-Bewilligung

Allen anderen AusländerInnen werden die Steuern in Form von Quellensteuern vom Lohn abgezogen und durch den Arbeitgeber an den Staat weitergeleitet.

 
Achtung
Die Einkommen von verheirateten Personen werden für die Steuerberechnung zusammengezählt. Da höhere Einkommen prozentual mehr besteuert werden als kleinere Einkommen, zahlen Ehepaare meist höhere Steuern als unverheiratete Paare.

Links: